Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.

08. Juli 2021

Das erste, was man als neugierige Praktikantin macht, ist natürlich ein obligater Rundgang durch die Agentur. 6 Büroräume, 1 Küche, 1 feine Terrasse, 2 Fotostudios, 13 sehr sympathische Kolleginnen und Kollegen. Passt!!


Schon während der Begrüßung starte ich mit meiner Undercover-Mission und schaue extrem unauffällig auf die Bildschirme meiner neuen MitarbeiterInnen. Frei nach dem Motto „zeig mir deinen Desktop und ich sag dir, wer du bist“. Da seh ich neue Illustrationen für Manner (unschwer zu erkennen am „rosa“), bei Account Managerin Sandra ist logischerweise das Mailprogramm offen und im Fotostudio arrangiert Jasmin gerade Gulasch für Inzersdorfer auf rustikalem Holzbrett.


Mein Arbeitsplatz wird mir bei Marcus, der für Texte verantwortlich ist, zugeteilt (sein Desktop ist daher auch weniger spannend: ein offenes Word-Dokument mit verschiedenen Texten für Knabbernossi) und Sandra, die auffallend charmant Kundentelefonate führt. Und nicht zu vergessen, auch mit dem Agenturhund Dorie darf ich meinen Raum teilen. Sie scheint über meine Anwesenheit noch nicht ganz soooo erfreut zu sein, aber da bin ich zuversichtlich. Also zusammengefasst, krass wie viele Marken, die man kennt, hier gestaltet werden.

Auch wenn alle Kolleginnen und Kollegen einen extrem sympathischen Eindruck machen, hab ich hier bereits jetzt einen besten Freund gewonnen. Claudia, die Geschäftsführerin hat mir meinen eigenen Ventilator vorgestellt und es war Liebe auf den ersten Wind.  Ich glaub, der Sommer hier wird echt cool.

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.