Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.




















05.08.2021

Jetzt wird´s aber wirklich langsam Zeit, dass ich mal den Grafikerinnen hier in der Agentur Löcher in den Bauch frage. Heute im Gespräch mit Karin Peterschelka, seit zweieinhalb bei derpfeil und für viele bekannte Marken hier erfolgreich zuständig.

Yana: Servus Karin, kauft man lieber Produkte im Supermarkt, die man selbst gestaltet hat?

Karin: Ja auf jeden Fall! Wenn ich mit meinen Mann durch den Supermarkt gehe dann zeige ich ihm auch immer ganz stolz welche Designs von derpfeil sind.

Yana: Gibt es da ein Verpackungsdesign von dir, auf das du besonders stolz bist.

Karin: Hmmm…wenn ich mich jetzt spontan entscheiden müsste dann wäre das die Spar All Natural Linie. Ich bin ja ein Fan von naturbelassenen Verpackungen und reduzierten Designs. Das Arbeiten in der Kreation macht mir aber generell Spaß. Außer der Kunde kommt mit so vielen Anforderungen und Wünschen, dass die Designs zur typischen eierlegenden Wollmilchsau mutieren, dann nicht! *kicher kicher*

Yana: Mit welchen Programmen arbeitest du am meisten?

Karin: Sehr unterschiedlich. In der Kreation arbeite ich sehr viel mit Photoshop, da wir die ersten Layouts immer auf einem 3D zeigen, damit sich der Kunde das Layout besser vorstellen kann. Wenn es dann zur Umsetzung kommt arbeite ich wiederum sehr viel mit InDesign und Illustrator. Und es ist zwar kein Programm aber ohne mein Zeichentablet könnte ich zum Beispiel gar nicht mehr arbeiten. Ein Freisteller in Photoshop mit einer Maus? *schüttel schüttel* Da stellts mir gleich alle Haare auf.

Yana: Wenn neue Kollegen oder lästige Praktikanten auf dich zukommen, hast du da Tipps und Tricks auf Lager, die du uns verraten kannst? So was wie ein Tastaturkürzel, mit dem man sich viel Zeit und Nerven sparen kann?

Karin: CMD+Z und CMD+S sind meine Besten Freunde! Aber um ehrlich zu sein hab ich oft schon keine Ahnung mehr welche Kürzel ich alle verwende. Irgendwann macht man die schon so automatisch, dass der Kopf gar nicht mehr nachkontrolliert, was die Finger so tippen.Es passiert mir sogar häufig, dass mich jemand wegen einem Kürzel fragt und ich nachdenklich auf meine Tastatur blicke obwohl ich das Kürzel am Tag sicher 50x verwende.

Yana: Bist du mehr so die chaotische Kreative oder die fitzelige Reinzeichnerin?

Karin: Um ehrlich zu sein bin ich ein kleiner Monk. Alles muss seine Ordnung haben.

Yana: Ich dachte ja immer, dass Grafiker super zeichnen können, aber das ist heutzutage ja gar nicht mehr so wichtig. Wie siehts bei dir aus? Malst oder zeichnest du auch manchmal per Hand oder ist das Oldschool?

Karin: Während der Uni hab ich mehr gezeichnet und war auch gar nicht so schlecht. Jetzt im Berufsleben brauche ich es eher weniger. Dadurch hab ich es auch stark verlernt und würde zu lange brauchen, weil mein innerer Monk natürlich alles perfekt haben will. Aber wenn ich derzeit eine Illu brauche dann gehe ich zu unserer Super-Praktikantin Helene und frag sie ob sie mir etwas auf dem Tablet illustriert.

Yana: man hört dich manchmal aus deinem Büro singen ;-) Ist dir Musik bei der Arbeit wichtig?

Karin: Najaaaaa. Ich mag nur keine Totenstille. Da reichen auch manchmal einfach nur meine Selbstgespräche beim Arbeiten. Ganz zum Leidwesen meiner Zimmergenossen die meinen Gesang und Selbstgespräche ertragen müssen.

Yana: Dann sag ich danke und wünsch dir jetzt schon mal alles Gute für deine baldige Hochzeit.

Karin: Hey, das ist privat... ;)

Yana: Jetzt nicht mehr.

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.